26. Oktober 2020
Schädlingsbekämpfung

Die Mittel der modernen Schädlingsbekämpfung

Die Schädlingsbekämpfung ist für Gartenbesitzer und Balkon-Besitzer ein lästiges Dauerthema. Der Begriff „Schädlinge“ muss stets aus mehreren Perspektiven gesehen werden, denn wir empfinden zum Beispiel die Anwesenheit der Wespen in diesem Jahr als unangenehm und stellenweise als gefährlich, doch dürfen im Sinne der Natur diese nicht einfach töten, sondern brauchen Mittel gegen Wespen, die diese umlenken oder von uns fern halten. Mit großem Entsetzen habe ich von einem Freund letztes Wochenende gehört, dass er ein Wasserglas mit Wasser und Zucker füllte, um dieses sich rasant schnell mit toten Wespen füllte. Manchmal geht es allerdings nicht anders, um sich von den Schädlingen auf dem eigenen Grundstück zu befreien. Einige Schädlinge verbreiten sich nicht nur rasend schnell, sondern beschädigen unser Eigentum.

Effektive Falle für Wühlmäuse

Mäuse sind in Gärten keine gern gesehenen Gäste. Eine effektive Wühlmausfalle arbeitet heute direkt an dem Ort des Geschehens und wird in das Erdreich der Wühlmäuse gesteckt. Krabbelt die Maus in die Falle, dann schnappt diese zu. Die Falle kann mehrfach wiederverwendet werden und arbeitet ohne Gift.  Der Vorteil dieser Falle ist, dass diese in einem Tunnel von beiden Seiten angelaufen werden kann, um die Effektivität dieser Falle zu maximieren. Wühlmäuse hinterlassen auf Grünflächen große Löcher und Krater und geben sich so zu erkennen. Eine wiederverwendbare Falle für Wühlmäuse ist daher so effizient, weil sie den Vorgang solange wiederholen können, bis Sie keine Beschädigungen des Rasens mehr sehen.

Lästige Fliegen loswerden

Fliegen können sehr lästig sein, doch wenn Sie Fliegen bekämpfen wollen, dann achten Sie bei dem Einsatz von Insektenspray darauf, dass es nicht für Ihre Umwelt, sondern ausschließlich für die Schädlinge gefährlich ist. Wir hatten vor kurzen im Freundeskreis das Problem, dass sich Fliegen in einem nicht richtig verschlossenen Lebensmittel eingenistet haben. Die Weibchen legen tausende von Eier und können langfristig eine Plage in der Küche werden. Immer wieder mussten alle Schränke komplett ausgeräumt und gewischt werden, bis dieses Ärgernis überwindet werden konnte. Der Einsatz von chemischen Produkten konnte nur mit großer Vorsicht und Disziplin angewendet werden, weil sich Kinder im Haushalt befinden.

Umgang mit der Schädlingsbekämpfung

Wenn Sie von Schädlingen befallen sind, dann informieren Sie sich vor dem Kauf entsprechender Produkte über die Art der Schädlinge, damit Sie nicht falsch agieren. Mit den richtigen Produkten können Sie die Plage zeitnah und effektiv beseitigen. Die Wahl der Waffen liegt dabei bei Ihnen. In diesem Jahr hörte ich von verschiedenen Seiten, dass viele von Schädlingen genervt waren. Da wir 2020 viel Urlaub im eigenen Zuhause verbracht haben, kam uns das Thema natürlich ärgerlicher und größer vor als es in Wirklichkeit war.  Gerade im Fall der Wespen erklären Experten hier, dass es sich häufig um ein falsches Bild von der Lage handelt, da wir jeden Sommer uns über die Wespen ärgern, aber die Anzahl der Wespen konstant sei.

Wenn, wir in meinem Fall, Kinder die Bühne betreten, dann ist die Angst und die damit einhergehende Vorsicht natürlich größer und der Beschützerinstinkt lässt uns Maßnahmen ergreifen, die wir früher nicht in Betracht gezogen haben. In diesem Jahr wurde meine Mutter erstmals von einer Wespe gestochen und ich war live dabei. Dies alles lässt uns genauer auf das Problem blicken und wir versuchen alles, damit es unserem Kind nicht passiert.

Wie regelt ihr die Schädlingsbekämpfung und welche Mittel kommen zum Einsatz?

Bildquelle: Pixabay-User schissbuchse

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.