Top 7 der chilligsten und faulsten Tiere

Wer in die Riege der chilligsten oder faulsten Tiere der Welt aufgenommen werden will, muss schon etwas vorweisen können, nämlich sein Leben in aller Ruhe und Gemütlichkeit verbringen, ohne jede Hektik und möglichst fast bewegungslos. Diese 7 Topkandidaten haben genau das geschafft.

Platz 7 – Katze

Dass es diese Lieblinge auf die Liste geschafft haben, ist kein Wunder. Katzen schlafen jeden Tag gemütlich bis zu 12 Stunden, vereinzelte Rekordhalter bringen es auch schon mal auf 20 Stunden. Die restliche Zeit wird mit Körperpflege, Fressen und Streicheleinheiten durch den Besitzer ausgefüllt. Wie solche Faulpelze es überhaupt geschafft haben, dass wir sie so lieben, das wird wohl immer ein Rätsel bleiben.

Platz 6 – Lemur

Lemuren verbringen ca. 17 Stunden des Tages mit Schlafen. Das ist vielleicht auch gut so, denn wessen (lateinischer) Name „Schattengeister der Verstorbenen“ bedeutet, sollte besser nicht so viel herumgeistern.

Faul aber nicht dumm

Platz 5 – Opossum

Diese niedlichen nachtaktiven Tiere sind die größten Beutelratten, sie können ungefähr die Größe einer Hauskatze erreichen. Und genau so faul sind sie auch, denn sie schlafen ca. 18 Stunden am Tag. Wer aber so faul ist und sich nicht besonders schnell bewegen kann, muss erfinderisch sein. Bei Gefahr durch einen Angreifer verfolgen sie diese Strategie: Man rollt sich zusammen und bleibt bewegungslos mit offenen Augen und herausgestreckter Zunge liegen. Zusätzlich wird ein so fauler Geruch verströmt, dass jedem der Appetit vergeht. Das Opossum kann sich bis zu 6 Stunden lang tot stellen – sicher ist sicher!

Vegane Trendsetter

Platz 4 – Faultier

Wie sein Name verrät, gehört natürlich auch das Faultier in unsere Liste, wo es mit dem Opossum 18 Stunden um die Wette schläft. Ansonsten hängt es mit dem Rücken nach unten an einem Ast und verspeist Blätter, die dann bis zu 150 Stunden lang verdaut werden. Dabei bewegt es sich äußerst langsam, was aber dem Säugetier mit der niedrigsten Stoffwechselraten geziemt. Wir wollen aber auch nicht unfair sein: Wer sich schon mal eine Stunde lang an einen Ast gehängt hat, weiß, welche enorme Muskelleistung das erfordert.

Platz 3 – Riesenpanda

Der Große Panda oder Riesenpanda ist niemals hektisch in Eile, allerdings verbringt er nicht die meiste Zeit mit schlafen, sondern er muss 14 Stunden am Tag fressen, denn er ernährt sich von dem wenig nahrhaften und sehr schwer verdaulichen Bambus. Um seinen Energiebedarf zu decken, muss er täglich 15 bis 30 kg dieser Pflanze fressen. Wer nur über so wenig (Lebens)Energie verfügt, dem droht in der Tat das Aussterben. Die fehlende Lust der Pandas zu ihrer Fortpflanzung bereitet den chinesischen Wissenschaftlern, die hier fantasiereich flankierend tätig sind, große Sorge.

Platz 2 – Koala

Das Symboltier Australiens ist auch ein Gewinnertyp unter allen kuscheligen faulen Teddybären. Er kommt beim täglichen Schlaf auf 21 Stunden. Die restliche Zeit verspeist der Koala ständig extrem nährstoffarme Eukalyptusblätter. Aber wer viel schläft, verbraucht eben kaum Energie. Mit den Blättern deckt der Koala sogar auch seinen Flüssigkeitsbedarf ab, daher sieht man diese Tiere fast nie trinken. In der Sprache der australischen Ureinwohner bedeutet Koala: „trinkt nichts“ – wie passend!

Ruh dich schön aus, alles, was du brauchst, fliegt Dir ins Maul

Platz 1 – Tautava

Diesem weisen Motto von Balu der Bär aus Disneys Dschungelbuch folgt konsequent eine außergewöhnliche Eidechsenart, die Tautava aus Neuseeland. Diese Tiere suchen sonnige Uferabhänge an Flüssen auf, wo sich die Schlupflöcher einer bestimmten Gattung stachelloser Uferbienen befinden. Genau an diesen Stellen braucht man nur den Mund aufzumachen, um darin ständig energiereiche Proteinpäckchen verschwinden zu lassen. Die Beobachtungen dieser Spezies ergaben, dass sich Tautavas wochenlang nicht vom Fleck bewegen. Manche Exemplare haben es bis auf 3 Monate gebracht.

Bildquelle: pixabayuser skeeze
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

For security, use of Google's reCAPTCHA service is required which is subject to the Google Privacy Policy and Terms of Use.

I agree to these terms.